Sandalen Innensohle Reinigen

Sandalen Innensohle Reinigen mit nachhaltiger Wirkung


Sandalen Innensohlen nehmen den Fußschweiß auf und auch den Schmutz beim Gehen und Laufen. Sie kennen diese Situation und Sie möchten wissen, wie Sie am einfachsten und nachhaltig diesen Schmutz entfernen. Gerade der Schweiß der Füße zieht in das Material und Sie suchen nach effektiven Methoden. Eine Trockenreinigung oder ein Reinigung mit einem feuchten Tuch entfernt zwar den Schmutz, jedoch geht es um die Gerüche, die Sie auch aus dem Material holen wollen. Zu scharfe Mittel, wie etwa harte Bürsten, oder etwa das Einweichen mit scharfen Laugen, können dem Material schaden.

Seifen und Laugen beim Sandalen Innensohle Reinigen

Ihre Sandalen sollten von Zeit zu Zeit einmal gut gereinigt werden. Dabei ist entscheidend wie die Zusammensetzung der Materialien ist und welche Seifen und Laugen Sie zum Reinigen der Innensohle und auch der gesamten Sandalen nutzen. Laugen mit einem zu hohen pH Wert sollten Sie dabei meiden. Diese Laugen greifen auch die Klebestellen der Sandale an. Wenn Ihre Sandalen eine Lederinnensohle besitzen, dann können Sie auch Produkte nutzen die bei anderen Gebrauchsartikeln wahre Wunder bewirken.

Reiter kennen Sattelseifen, die man zur pfleglichen Reinigung von Sätteln nutzt. Diese sanften Seifen bewirken eine gründliche Reinigung und sie nehmen auch die Gerüche aus dem Material. Sie erkennen schon den Sinn, wenn Sie Schweiß und andere üble Gerüche aus dem Material der Innensohle verbannen möchten, denn müssen Sie sich für eine feuchte Lösung der Reinigung entscheiden. Sattelseife reinigt auch die anderen Teile einer Sandale. Sie dürfen Sandalen nicht ganz einweichen, denn beim Trocknungsvorgang kann sich die Sandale verformen und hart werden. Kunststoffsandalen besitzen auch als Polster meist ein Kunstmaterial, dass Sie auch mit diesen Seifenlaugen der Sattelseife reinigen können.

Reinigungssprays und Deo für Sandalen

Der Handel bietet Ihnen verschiedene Sprays gegen Gerüche und als Reinigungsmittel. Hier gibt es auch für Sie das passende Angebot. Es gibt die speziellen Sprays mit denen Sie die Innensohle aus Wildleder oder einem ähnlichen Material behandeln können. Auch milde Kernseife kann zur Reinigung der Innensohle Ihrer Sandalen genutzt werden.

Wenn Sie Ihre Sandalen nass oder zumindest feucht reinigen, dann müssen Sie bei der Trocknung darauf achten, dass der Trocknungsvorgang langsam abläuft. Gerade Leder in einer Innensohle kann sich verhärten und zusammen ziehen. Das schadet dann der Sandale und Sie müssen damit rechnen, dass die Sandalen verhärten.

Kommen wir noch einmal zu den Sprays. Bestimmte Reinigungsprodukte überdecken zwar die Gerüche des Schweiß von den Füßen, Sie suchen aber auch nach hygienischer Reinheit. Wie schon beschrieben, bietet Ihnen der Handel spezielle Reinigungssprays, bei deren Anwendung das Reinigungsmittel auch in die Innensohle eindringt und den Schmutz, wie auch die Gerüche mit aus dem Material nimmt.

Fazit für eine gründliche Reinigung

Sie merken schnell, dass Ihre Sandalen mit den unterschiedlichsten Mitteln behandelt werden können. Waschen Sie die Innensohle mit einer milden Seife, dann verschwinden auch die Gerüche. Wenn Sie es schnell und einfach mögen, dann können Sie speziellen Produkte nutzen, die der Handel speziell für die Innenreinigung und Reinigung von Sandalen anbietet.

Einfache Mittel wir etwa die Sattelseife, die als Allroundprodukt gilt, sind ebenfalls geeignet um die Innensohle von Sandalen zu reinigen. Wichtig ist auch nicht zu scharfe Laugen zu nutzen, denn wie beschrieben schaden diese Laugen dem Kleber und zu guter letzt, Wasser und Kernseife sind einfache und erprobte Mittel um Reinheit bei den Innensohlen der Sandalen zu erzielen. Denken Sie auch an ein langsames und moderates trocknen der Sandalen, dann haben Sie alles richtig gemacht.

Editor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.